try another color:
try another fontsize: 60% 70% 80% 90%
Brustzentrum-Dresden.de
Universitätsfrauenklinikum | Diakonissenkrankenhaus | Josephstift | Elblandkliniken

Glossar


HER-2/neu


HER-2/neu ist ein Eiweiß (Protein) an der Außenseite von Zellen lokalisiert und kann die Zellteilung (Zellvermehrung) anregen. Ca. 15% der Brustkrebstumoren weisen eine starke Vermehrung dieses Proteins auf und können dadurch schneller wachsen. Es ist möglich durch Medikamente dieses Protein zu blockieren, so dass die Brustkrebszellen am Wachstum gehindert werden. Voraussetzung ist der Nachweis der Vermehrung von HER-2/neu in dem Brustkrebs. Dieser Nachweis kann durch Immunhistologie und / oder in-situ-Hybridisierung erfolgen.


Hormonrezptoren (Östrogen- und Progesteron)

Strukturen in der Zelle, die durch Bindung von weiblicher Sexualhormone (Östrogen- und Progesteron) in Zellen verschiedene Prozesse wie Ausreifung, Zellteilung und Stoffwechsel regulieren, so auch Einfluss auf das Wachstum von Tumorzellen haben. Wenn diese Rezeptoren in den Brustkrebszellen (durch Immunhistologie) nachgewiesen werden, können sie durch bestimmte Medikamente blockiert werden. Dadurch werden die Tumorzellen am Wachstum gehindert.

Immunhistologie

Spezialmethode zum mikroskopischen Nachweis von Markern (z. B. Rezeptoren, Wachstumsfaktoren) am Tumorgewebe zur Diagnose oder Vorhersage des Ansprechens auf eine bestimmte Therapie.

In-situ-Hybridisierung

Spezialmethode zum Nachweis von Veränderungen im Erbgut der Tumorzellen


Logo
  


Logo